Ob in Kinderspielzeugen, Web-Servern oder Android Smartphones. Man bekommt es öfteren zu hören, das in so einigen Geräten Hardware-basierte Trojaner eingebaut wurden, die für den Hersteller Hintertüren offen bereit halten. Die Bundesnetzagentur vor Spionagetechnik warnt hierbei kurz vor Weihnachten auf Achtsamkeit. Hardware-basierte Trojaner werden explizit für Angriffe entwickelt und eingebaut. Meist stammen diese von den Herstellern selbst. Aber nicht nur Bösewichte nutzen diese Technik. Die Hardware Trojaner knacken auch ihre verschlüsselten WLAN Netze und übermitteln alle gewollten Daten.

 

Abhilfe:
Hardware-basierte Trojaner sind sehr schwierig zu lokalisieren und zu blocken. Daher sollte man Hardware von sicheren Marken und quellen einkaufen.

Add a Comment